News

Der digitale Tierarzt
Der digitale Tierarzt 580 720Sven Jan Arndt

Seit neuestem wird eine „neue Sau durch das Dorf getrieben“ – der digitale Tierarzt. Sie nennen sich Dr.Sam, Pfotendoctor.de etc.

Was soll man davon halten?

Zunächst einmal hier einige Ausschnitte der Versprechungen dieser Plattformen:

online Tierarzt / digitaler Tierarzt
Dr.Sam verspricht hier einiges. Die ersten vier Punkte leuchten uns auch unmittelbar ein und sind sicherlich korrekt.

Aber was ist mit Punkt 5? Sofortige Gewissheit!

Gewissheit worüber?

  • dass mein Tier krank ist oder nicht?
  • dass ich vielleicht doch mal zu einem niedergelassenen Tierarzt mit meinem Tier fahren sollte?
  • dass ich jetzt eine Gebühr bezahle für eine vage Auskunft?

Pfotendoctor.de – Dein digitaler Tierarzt geht noch weiter:

  • „Unsere Tierärzte können sofort einschätzen, wie deinem Haustier optimal geholfen werden kann.“
  • „Die Gebühren richten sich nach der offiziellen Gebührenordnung für Tierärzte. Die Höhe entspricht damit jedem gewöhnlichen Besuch in einer Tierarztpraxis.“

Um diese Aussagen ein wenig einschätzen zu können, hier mal unsere Erfahrung aus dem täglichen Betrieb von vier Kleintierpraxen mit weit über 40 Tsd. Fällen im Jahr:

  • ein krankes Tier kann nur sehr bedingt, bis garnicht via Telefon oder Videochat qualifiziert untersucht werden – primär bedarf es der physischen Inaugenscheinnahme eines Tieres, des Abtastens, des Fiebermessens, des Kontrollierens der Vitalfunktionen, ggf. des Riechens etc.
  • dann folgen auch schon oft weitere diagnostische Maßnahmen wie Röntgen, Ultraschall, CT, MRT und Blutbild
  • erst diese Maßnahmen erlauben i.d.R. eine kompetente Diagnose und damit verbunden eine entsprechende Therapie

Vor diesem Hintergrund stellen sich uns folgende Fragen zum digitalen Tierarzt:

  • wie kann er Fieber messen oder die Vitalfunktionen untersuchen (Abhören bspw. einer Katze bei Lungenembolie etc.)?
  • wie kann er feststellen, ob ein Bein nur verstaucht ist oder gar gebrochen?
  • selbst wenn er sich waghalsiger Weise zu einer Ferndiagnose hinreißen lassen sollte, was ihm eigentlich sein Berufsethos verbietet, wie geht es dann weiter?
  • Wie kann er ein Schmerzmittel oder ein Medikament verabreichen?
  • Wie stellt er Rezepte aus?
  • Wie verbindet er eine Wunde?
  • Wie näht er einen Biss?

Man könnte diese Beispiele beliebig weiter spinnen. Der tatsächliche Nutzen eines solchen digitalen Tierarztes erscheint also sehr begrenzt:

Der digitale Tierarzt kann, wenn er seine Ausbildung und seinen Berufsethos Ernst nimmt, im Zweifel auch nur immer anraten einen niedergelassenen Tierarzt aufzusuchen oder eine entsprechende Tierklinik zu finden.

Dann stellt sich in der Tat die Frage – wo liegt der Vorteil des digitalen Tierarztes?

  • in der Tat haben wir gerade im Notdienst viele Anrufe, die eigentlich garnicht mit Ihrem Tier kommen wollen, sondern eine fernmündliche „Absolution“ wünschen, dass alles nur halb so schlimm sei und man erst am nächsten Tag zum Tierarzt gehen müsse – diesen Tierbesitzern kann in der Tat ein solcher digitaler Tierarzt helfen – ein Placebo, was dem Patientenbesitzer nutzt, dem Tier aber im Zweifel Leid nicht erspart
  • wenn der digitale Tierarzt seinen Beruf Ernst nimmt, so muss er fairerweise vermutlich, wie bei unseren Telefonaten, mindestens jeden zweiten Patientenbesitzer zum niedergelassenen Tierarzt schicken, weil nur so das Leid eines Tieres gelindert werden kann
  • Letzteres kostet aber bei Ihrem Tierarzt des Vertrauens und falls dieser mal nicht erreichbar sein sollte, bei der örtlichen Tierklinik oder dem örtlichen tierärztlichen Notdienst als telefonische Auskunft nichts! Das ist tägliches Brot und Service eines jeden guten Tierarztes.
  • Auch gibt es bundesweit Tierkliniken und Notdienstsprechstunden, die 24h erreichbar sind. Also fällt auch dieser angebliche Vorteil eines digitalen Tierarztes weg.

Viel spannender ist auch noch der Punkt – keine der beiden genannten Plattformen wird von Tierärzten betrieben – hier das Impressum von Dr.Sam:

Die beiden Geschäftsführer sind Ökonomen und keine Tierärzte. Auch ist der im Handelsregister hinterlegte Gesellschaftszweck eher schwammig angelegt und bedarf eigentlich mal der Überprüfung der entsprechenden Landestierärztekammer:

Noch spannender wird die Sache beim Anbieter „Dein digitaler Tierarzt“ – Pfotendoctor.de:

digitaler Tierarzt - pfotendoctor.de

„Die Entwicklung, Erstellung, Vermarktung und Vertrieb von Telematik-Software.“ Also wo hier der Bezug zur Tiermedizin ist, bleibt uns verborgen.

Vor diesem Hintergrund ist es noch interessanter, wieso eine solche Plattform nach GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) abrechnet (nach eigener Aussage siehe oben)? Hier scheinen unsere Tierärztekammern ein wenig zu schlafen, die Kammern, die mancherorts doch so gern noch die Größe des Praxisschildes bestimmen würden. Eigentlich darf nur jemand nach GOT abrechnen, der approbierter Tierarzt ist, oder haben wir da was falsch verstanden?

Auch finden wir keinen der bei Pfotendoctor.de genannten Tierärzte als freie oder angestellte Tierärzte im Internet!? Auch gibt es den Begriff: „Tierarzt, Fachbereich Augenheilkunde“ so offiziell nicht. Soll dies evtl. eine nicht vorhandene Zusatzbezeichnung oder Fachtierarztausbildung darstellen?

Unser Fazit zum digitalen Tierarzt:

  • Der Nutzen von digitalen Tierärzten erscheint uns sehr beschränkt – das was sie leisten können, bekommen sie kostenlos auch am Notdiensttelefon oder in jeder Tierklinik als Auskunft kostenlos.
  • Die offiziellen Betreiber dieser hier vorgestellten Plattformen kommen nicht aus der Tiermedizin und geben dies auch nicht in ihrem Gesellschaftszweck vor
  • Bleibt also die Frage – ist der Begriff „digitaler Tierarzt“ / „online Tierarzt“ eine ungeschützte Berufsbezeichnung?
  • Darf jeder mit einer solchen Plattform nach der GOT abrechnen?
  • Wann überprüfen mal die Bundestierärztekammer oder Landestierärztekammern dieses offenbar ungeregelte Treiben?

Nachtrag:

Mittlerweile machen sich auch die ersten ausländischen Anbieter (außerhalb Europas – aus der Schweiz) auf den Weg den deutschen Markt zu beackern – folgende Werbung von pet-care.ch haben wir heute gesehen:

Hier stellt sich besonders die Frage, ob und wieweit ein außereuropäisches Unternehmen in der EU Dienstleistungen im Bereich der Veterinärmedizin / online Tierarzt anbieten darf, unterliegen diese doch komplett anderen Zulassungskriterien als die deutschen Kollegen. Hinter diesem konkreten Fall steht ein Schweizer Großkonzern – die Migros Gruppe, die für alles bekannt ist, aber wenig bis garnicht für Tiermedizin.

Herzlich Willkommen Frau Dr.med.vet. Silke Kühne bei doc4pets Renchen
Herzlich Willkommen Frau Dr.med.vet. Silke Kühne bei doc4pets Renchen 150 150Sven Jan Arndt

Wir freuen uns sehr mit Frau Dr. Kühne eine erfahrene Kleintierspezialistin für unser Team in Renchen gewonnen zu haben.

Frau Dr. Kühne ist in der Region keine Unbekannte. Bevor sie jahrelang bei Frau Dr. Schwing in Friesenheim tätig war, praktizierte Sie in der Praxis von Frau Elke Welberts in Lahr.

Mit Frau Dr. Kühne haben wir nun drei sehr erfahrene und hoch motivierte Tierärzte in Renchen, die sowohl als guter Haustierarzt mit umfangreichen diagnostischen Möglichkeiten bis hin zu komplizierteren Operationen für Sie in der Region Offenburg, Achern, Bühl und Baden-Baden gern zur Verfügung stehen.

Mehr Infos finden Sie auf unserer Website von Renchen.

 

doc4pets launcht Mein.pet
doc4pets launcht Mein.pet 1024 603Sven Jan Arndt

„Als Tierärzte erleben wir es immer wieder, dass Patientenbesitzer im Notfall mit Ihrem Tier zu uns kommen und in der Aufregung sämtliche Unterlagen über das Tier vergessen haben. Dies ist menschlich verständlich. Nur ist es bei chronisch kranken Tieren oft schwierig in dieser Situation die Vorbehandlung oder Medikation zu erfahren. Dieses Problem wollten und wollen wir mit Mein.pet – der digitalen Tierkrankenakte u.a. lösen.“ so Tierärztin Susanne Arndt.

Mein.pet ist eine digitale Patientenakte primär für Hunde und Katzen. Mittels der Mikrochip ID des Tieres und des bei Tasso hinterlegten Rufnamens kann jeder Tierarzt im Notfall – auch bei Fundtieren – die Vorbehandlung, bestehende Krankheiten und die aktuelle Medikation ermitteln. Dies kann Leben retten.

Für den Tierbesitzer hat die digitale Tierkrankenakte den Vorteil, dass er alle Unterlagen über sein Tier an einem Ort hat und jederzeit auch mobil auf diese zugreifen kann. Damit kann er sich bequem Zweitmeinungen einholen oder aber Überweisungen zu Fachtierärzten oder Tierkliniken werden damit erleichtert und beschleunigt.

„Was sich im Humanbereich bereits hervorragend bewährt hat, ist unseres Erachtens auch eine sinnvolle Ergänzung in der Tiermedizin“ sagt Sven Jan Arndt, Geschäftsführer von doc4pets.

Da wir an die Sinnhaftigkeit/Notwendigkeit einer solchen digitalen Tierkrankenakte, wie sie Mein.pet darstellt, glauben, stellen wir diese sowohl Tierbesitzern als auch Tierärzten kostenlos zur Verfügung.

Mein.pet wird von der doc4pets GmbH aus Karlsbad betrieben und unterliegt den strengen Datenschutzbestimmungen Deutschlands. Deswegen werden auch prinzipiell keine personenbezogenen Daten bei der Registrierung abgefragt – es wird lediglich eine Emailadresse zur Freischaltung benötigt. Die weitere Anonymität der nur im eingeloggten Zustand zugänglichen, individuellen Patientenakte hat dann der Patientenbesitzer / Tierbesitzer selbst unter Kontrolle, indem er bspw. Laborergebnisse, Befunde etc. an den entsprechenden Stellen schwärzt. Aber auch ohne diese Maßnahme sind die Daten sicher, da die gesamte Seite SSL verschlüsselt ist.

Mein.pet bietet explizit keine tiermedizinischen Leistungen an – es dient lediglich der zentralen Verwaltung von Daten von Patientenbesitzern!

Über die doc4pets GmbH:
doc4pets betreibt mehrere inhabergeführte Kleintierpraxen Südwesten Deutschlands. Wir sind unabhängig von Investoren oder Ketten und freuen uns, mit Herz & Verstand Tiermedizin auf hohem Niveau zu umfangreichen Notfallzeiten anbieten zu können. Sie finden unsere Kleintierpaxen momentan in:

doc4pets auf der Deutschen Vet in Köln 2019
doc4pets auf der Deutschen Vet in Köln 2019 372 104Sven Jan Arndt

Wir hatten heute Gelegenheit, zum Thema Tierarztmarketing einen kleinen Vortrag im Business Theater der Deutschen Vet halten zu dürfen.

Wir danken für die zahlreiche Teilnahme und hoffen, wir konnten Ihnen ein wenig Anregung für noch besseres und spannendes Marketing Ihrer Praxis geben zu können.

Vielleicht sehen wir den ein oder anderen auch auf der London Vet im Herbst.

Wer den Vortrag in voller Länge als Datei haben möchte, der maile gern an s.arndt@doc4pets.gmbh

Welcome an Bord Frau Oberärztin Catherine Grötz, GPCert Oncology
Welcome an Bord Frau Oberärztin Catherine Grötz, GPCert Oncology 150 150Sven Jan Arndt

Mit Frau Grötz konnten wir für unser Kleintierzentrum in Karlsruhe-Durlach eine ausgesprochene Expertin in Sachen Onkologie und Bildgebende Diagnostik gewinnen.

Frau Grötz kann in ihren jungen Jahren schon auf einen beeindruckenden Lebenslauf verweisen:

  • 2 Jahre Assistenztierärztin Tierarztpraxis Dr. Susanne Drögemüller, Ditterke – Gehrden im Bereich Pferd und Kleintiere
  • 5 Jahre Tierärztin Kleintierzentrum Speyer – Schwerpunkt: Onkologie, Zytologie, Weichteilchirurgie

Weiterbildungen:

  • ESVPS Ultraschall Viernheim (kurz vor Abschluss)
  • ESVPS Onkologie Frankfurt – abgeschlossen als GPCert Oncology
  • Fortbildungen in Hautzytologie

Wir freuen uns, Sie im Team begrüßen zu dürfen und wünschen Ihr alles Gute und viel Spaß mit unseren lieben Patienten!

Mehr finden Sie auf Ihrer Seite bei uns.

Herzlich Willkommen Tierärztin Maria Apostolidou!
Herzlich Willkommen Tierärztin Maria Apostolidou! 150 150Sven Jan Arndt

Frau Apostolidou verstärkt als Assistenztierärztin seit Anfang Mai unser Kleintierzentrum in Karlsruhe und unsere beiden Praxen in Karlsbad.

Frau Apostolidou ist aufgewachsen in Krefeld und hat in Thessaloniki Veterinärmedizin studiert. Erste Berufserfahrungen konnte Sie in einer Kleintierklinik in Thessaloniki und einer Kleintierpraxis im Emsland sammeln.

Wir freuen uns über Ihre tatkräftige Unterstützung!

doc4pets ist am 08. Juni 2019 in Köln auf der Deutschen Vet
doc4pets ist am 08. Juni 2019 in Köln auf der Deutschen Vet 372 104Sven Jan Arndt

Am 08. Juni 2019 halten wir einen Vortrag zwischen 15.00 Uhr und 15.50 Uhr im Business Theater im Rahmen der Deutschen Vet:

https://www.deutschevet.com/businesstheater–workshops#/

Tue Gutes und rede darüber – Ein ABC des modernen Tierarztmarketings

Was nützt es Ihnen, wenn Sie als Tierarzt gut sind, aber niemand davon weiß ?
Zum klassischen Instrumentarium jedes Unternehmens gehört schon seit Jahrzehnten das Marketing. Dies war Freiberuflern lange Zeit aus rechtlichen Gründen verwehrt. Seit längerem hat sich dies gewandelt. Aus dem Werbeverbot wurde ein Werberecht für Tierärzte. Nutzen Sie dieses Recht, um auf Ihre Spezialitäten, Qualifikationen etc. hinzuweisen. Damit erzielen Sie nicht nur gezielt Neukundenwachstum, sondern reaktivieren auch Bestandskunden. In diesem Vortrag lernen Sie welche Instrumente sich für die verschiedenen Phasen eignen:
• Rechtliche Rahmenbedingungen
• Markenaufbau
• Kundengewinnung
• Kundenbindung
Lernziele:
• Erkennen der Notwendigkeit von Marketing für die Tierarztpraxis
• Analyse & Strukturierung des (bestehenden) Marketings
• Erkennen, was man selbst und was man fremd vergeben sollte
Referent

Sven Jan Arndt, CEO – doc4pets GmbH

Wir sind morgens ab 11 Uhr und nach dem Vortrag für ein persönliches Kennenlernen für Euch sprechbar. Wir freuen uns auf Euch!
Herzlich Willkommen Oberärztin Manuela Bencec
Herzlich Willkommen Oberärztin Manuela Bencec 1024 683Sven Jan Arndt

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Bencec eine überaus erfahrene Fachkraft für den Bereich Chirurgie und Schmerztherapie für uns gewinnen konnten.

Sie hat umfangreich Klinikerfahrung u.a. in den Tierkliniken Frankenthal, Tierklinik Ettlingen, Tierklinik Bretzenheim etc. Darüber hinaus war Sie in der Kleintierchirurgie der JLU Gießen in der Anästhesie in der Praxis und Lehre tätig.

Frau Bencec promoviert zur Zeit noch extern an der Universität Gießen.

Frau Oberärztin Bencec hat drei zuckersüße Border Collies (Fred, Wilson und Muck) und eine Schafsherde als Hobby.

Wir freuen uns sehr!

Aux petits soins pour vos animaux – doc4pets Renchen zielt auf französische Nachbarn
Aux petits soins pour vos animaux – doc4pets Renchen zielt auf französische Nachbarn 1024 683Sven Jan Arndt

Neben deutschen Patientenbesitzern aus dem Ortenaukreis zielt die neue Kleintierpraxis in Renchen auch auf unsere benachbarten Freunde aus Strasbourg und Umgebung. Hierzu wurde extra Frau Margot Dewerpe als unterstützende Kraft gewonnen:

Sie absolvierte ihre 3 jährige Ausbildung in der Klinik Hanauerland in Kehl. Neben der Assistenz in Behandlung und OP, ist unsere gebürtige Französin auch Ansprechpartnerin für unsere französischen Patienten.

Francais:
Madame Dewerpe a rejoint notre équipe depuis septembre 2018 en tant qu’auxiliaire spécialisé vétérinaire. Elle a effectué sa formation à la clinique vétérinaire Hanauerland de Kehl.
Margot Dewerpe nous aide lors des consultations, à l’accueil, et lors des opérations. De nationalité francaise, elle est également notre interlocutrice pour nos patients francais.

Parallel dazu erschien ein französischsprachiger Artikel in der Nachbarregion:

 

doc4pets Renchen GmbH erfolgreich gestartet
doc4pets Renchen GmbH erfolgreich gestartet 729 1024Sven Jan Arndt

Am 01.August 2018 startete unter der Leitung von Frau Tierärztin Simone Schüssler die doc4pets Renchen GmbH den neuen Standort in Renchen. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Geschäftsführerin. Durch meine Zeit als Oberärztin im Kleintierzentrum Arndt in Karlsruhe fühle ich mich gut vorbereitet. Auch stehen mir meine dortigen Kolleginnen weiterhin für Rat und Tat zur Verfügung.“

Die doc4pets Renchen GmbH hat die Tierarztpraxis von Frau Dipl.-Bio. TÄ Manuela Bitsch übernommen, die sich in den letzten 10 Jahren vor Ort einen guten Ruf erworben hat. Frau Bitsch bleibt zwei Tage die Woche als Konsulentin erhalten und betreut weiter mit die Patientenbesitzer.

Die Praxis wurde darüber hinaus mit einem neuen (Herz-)ultraschall und einer State-of-the-art digitalen Röntgenanlage versehen. Zur Unterstützung werden künftig aus Karlsruhe Spezialistinnen eine kardiologische Sprechstunde vor Ort abhalten. Des Weiteren kümmert sich das Headquarters um das Marketing, die PR-Arbeit und alle kaufmännischen Angelenheiten, so dass das Team vor Ort sich voll und ganz auf die Betreuung der kleinen Lieblinge konzentrieren kann. Des Weiteren konnten die Sprchzeiten im Notfall von mantags bis freitags auf 7-22 Uhr ausgedehnt werden.

doc4pets ist eine inhabergeführte Gruppe von Kleintierpraxen im nordbadischen Raum und wurde entwickelt von TÄ Susanne und Dipl.-Ök. Sven Jan Arndt, LL.M., CIA. Herausragend ist die Möglichkeit, dass Tierärzte innerhalb der Gruppe wachsen und über eine Geschäftsleitungsaufgabe bis hin zur Partnerschaft auch unternehmerische Aufgaben übernehmen können.